Links √ľberspringen

Rasende Kinderreporter:innen

Kinder erkunden Umwelt und entwickeln Kinderstadtplan

In Kooperation mit dem ‚ÄěKinder- und Familienzentrum An der Gende‚Äú und der Grundschule Langendiebach entwickeln Kinder einen Kinderstadtplan Erlensee.

Die Kinder besuchen kinderfreundliche und von Kindern besuchte Orte, wie zum Beispiel Spielpl√§tze, das Rathaus, Kitas und Schulen und lernen dadurch die Wege zu den Orten sowie die Attraktivit√§t ihres Lebensraumes besser kennen. Als ‚ÄúRasende Kinderreporter:innen‚Äú halten die Kinder diese Orte mit ihren Fotos fest, um diese auch f√ľr die Kinderkarte zu nutzen.

Mit Spiel und Spa√ü toben die Kinder selbstverst√§ndlich auch auf Spielpl√§tzen und kommentieren ihre Eignung f√ľr Kinder. Mit den Hortkindern des ‚ÄěKinder- und Familienzentrum Kita An der Gende‚Äú wird der R√ľckinger Teil Erlensees ausgearbeitet, w√§hrend die Grundsch√ľler:innen den Langendiebacher Stadtteil √ľbernehmen.

Auch Grundsatzthemen wie ‚ÄěKinderrechte und Kinderbeteiligen‚Äú werden mit den Kindern erarbeitet, um ihnen ihre Rechte bewusst zu machen und auch Toleranz gegen√ľber anderen Kindern ¬†bzw. allen Menschen vor Augen zu halten.

Orte, die die „Rasenden Kinderreporter:innen“ schon besucht haben:

Römerspielplatz

Im Sommer spiele ich immer nach der Schule auf dem Römerspielplatz . Am meisten mag ich das Schiff, da spielen wir dann immer Pirat.

Wenn im Sommer die Wasserpumpe läuft, spielen wir mit dem Wasser und machen eine Wasserballonschlacht.

Beim römischen Kastellbad kann man sehr gut Fangen spielen und in seine eigene Welt eintauchen.

Sven & Lean aus dem
Kinder-
und Familienzentrum „An der¬†Gende“
 

Rathaus

Zum Rathaus kann man hingehen, wenn der Reisepass abgelaufen ist.

Im Rathaus ist das B√ľro des B√ľrgermeisters. Der B√ľrgermeister ist so nett, mit dem habe ich mal beim Stadtfest gesprochen.

Die Wasserb√ľffel sind ein Markenzeichen von Erlensee.
Es gibt auch einige von denen seit vielen Jahren beim Hochwasserdamm, die wir dann auch gemeinsam besucht haben.

Tan & Ecem aus der Grundschule Langendiebach 

Vera-Spielplatz‚ÄĮ¬†

„Hinter der Rutsche gibt es ein kleines Versteck, da k√∂nnen wir in eine andere Welt tauchen. Auch die H√ľgel hinunterrennen macht gro√üen Spa√ü. Bei der Schaukel schieben wir uns immer abwechselnd an.“¬†

Ariana & Hannah aus
dem Kinder- und Familienzentrum „An der Gende“
 

Skateplatz am Limespark 

„Es hat so viel Spa√ü gemacht, die Rampen¬†hoch zu rennen¬†und wieder¬†runter zu rutschen. Wir haben auch gelernt, wie man sich auf einem Skateplatz verhalten sollte.“¬†

Medina & Lina aus dem
Kinder- und Familienzentrum „An der Gende“
 

Stadtb√ľcherei¬†

„In der B√ľcherei gibt es sehr viele¬†tolle¬†und interessante B√ľcher. Ich leihe mir da immer was aus oder setze mich in eine gem√ľtliche Ecke und lese ein Buch.“¬†

Urte aus der
Grundschule Langendiebach
 

Georg B√ľchner Schule¬†

„Unser gro√üer Bruder geht auf diese Schule. Nach der 4. Klasse wollen wir auch die Georg-B√ľchner-Schule besuchen. Auf dem Schulhof gibt es kleine Kaninchen und Meerschweinchen, die sind so s√ľ√ü.“¬†

Ronja & Mia aus der
Grundschule Langendiebach
 

Das Projekt „Rasende Kinderreporter:innen“ des „Kinder- und Familienzentrum An der Gende‚Äú wird gef√∂rdert durch das Hessische Ministerium f√ľr Soziales und Integration.